2014

Oktober

Anfang Oktober haben wir einen wunderschönen Urlaub im Wendland verbracht. Das Wetter war einfach traumhaft mit Temperaturen bis wirklich noch 20 Grad. Ein verspäteter Sommerurlaub :-)

 

Wir haben einige schöne Radtouren unternommen und einfach das Faulzenden und das gute Essen genossen. Jazz ist wieder total gut drauf und läuft wie ein Junger und Ball spielen macht auch wieder Spaß. 

 

 

 

Lüchow - Brunnen und Leinenweberinnen und davor die 3 Shelties

die Mahnwachen gegen das Atommüllendlager

 

Eindrücke von unseren Radtouren durch die wunderschöne Landschaft

 

 

Und zum Abschluß das traumhafte Essen beim Tandura in Lüchow. Die Speisen werden in einem Lehmofen zubereitet und waren wirklich fantastisch.

September

In diesem Monat war es agimäßig auch ruhiger. Joey hat mit Regine das letzte Turnier in diesem Jahr in Norderstedt gelaufen und sie haben mit 3 schönen Dis die Saison beendet. Krümel ist Ende des Monats dann mit Bella in Elmshorn gestartet. Am Samstag hat sie wieder das Sensibelchen raus hängen lassen und war nicht zu motivieren wirklich mitzumachen. Am Sonntag lief es dann um einiges besser, da klappte im A-Lauf dann auch ein Nuller, allerdings mit Zeitfehlern, so dass es für den Aufstieg dann noch nicht reichte, aber immerhin für einen ersten Platz :-)

 

Mit Jazz ging es weiter zur Physio und inzwischen sind auch die ersten Fortschritte zu erkennen. Er strahlt schon wieder und läuft wieder freier und auch wieder gern. 

Und Ende des Monats ging es dann in den Urlaub ins Wendland. Davon im Oktober mehr.

August

   Der August war ein ruhiger Agi-Monat. Nur am letzten Wochenende startete Krümel mit ihrer Partnerin auf dem Turnier der Briten in Hamburg. Am Samstag lief es nicht so gut, da gab es im A-Lauf ein Dis, dafür aber beim Jumping open den 2. Platz mit einem V0. Und am Sonntag klappte mit der 2. Quali für die A3. Es war ein toll organisiertes Turnier mit internationalen Richtern, was man wirklich nicht häufig erlebt. Zu Gast waren Lee Gibson aus England und Kurt Jensen aus Dänemark. 

 

Leider gab es dafür dann andere, nicht so schöne Neuigkeiten. Bei Jazz wurde Spondylose festgestellt und dadurch starke Verspannungen im Rücken. Jetzt gibt es erst einmal Schmerzmittel und eine Behandlung beim Physiotherapeuten und wir hoffen dass wir den kleinen Kerl wieder fit bekommen. 

Juli

Im Juli hatten wir einige Turniere, für Joey ein paar mehr als für Krümel. Insgesamt haben Beide sich gut geschlagen trotz des doch häufig recht warmem Wetters. Für Joey reichte es an einem Turniertag sogar zum 1. Platz in der Kombi (siehe Bild, es war wohl der heißeste Turniertag des Jahres). Ansonsten haben wir die wirklich schönen Sommertage genossen und viel gefaulenzt.

Juni

Im Juni war es ein wenig ruhig was die Agi-Turniere anbelangt. Am 14.,15. trafen wir Regine nach ihrem Urlaub zum Turnier in Fahrenkrug wieder und so mussten sie und Joey sich am Samstag erst mal ein wenig einfinden. Dafür lief es am Sonntag dann um so besser. Im A-Lauf und im Jumping jeweils ein Nuller und beide Läufe den 4. Platz. Auch bei Krümel, die nur am Sonntag startete ließ alles für das kommende Wochenende mit den Finalläufen in Kiebitzreihe hoffen. Sie erreichte im A-Lauf den 2. Platz ohne Fehler, allerdings wieder mit Zeitfehlern. Im Jumping landete sie mit einem Nuller und einer guten Zeit auf Platz 4. Auch alle anderen Starter des A-Team erliefen tolle Ergebnisse. 

Dann stand am 21. Juni der Finallauf der Mannschaften auf unserem eigenen Turnier an. Leider konnten wir hier so gar nicht an das vergangene Wochenende anknüpfen. Es ging wirklich alles schief was schief gehen konnte. Ein Dis-Lauf folgte dem nächsten. Und am Ende standen wir dann mit dem A-Team auf dem 5. Platz. Vorbei der Traum der Teilnahme an der Meisterschaft. Aber Glückwunsch an die ersten 3 Teams der Landesgruppe, die sich die Teilnahme im September in Bremen an der Meisterschaft erkämpft haben. 

Allerdings gab es im Juni noch ein besonderes Highlight, wir gönnten uns mal wieder ein Fotoshooting mit Kirsten und hier das Ergebniss eines wunderschönen Nachmittags. Noch mal ganz herzlichen Dank Kirsten für deine unglaubliche Geduld und Begeisterung.

Und hier noch ein paar Bilder, wo die Hunde meinten es reicht und sich ein wenig von ihrer albernen Seite zeigen mussten.

Mai

 

Im Mai waren wir jedes Wochenende auf Agi-Turnieren unterwegs. Das Wetter war mal gut, mal schlecht und mal grottenschlecht. Für Krümel standen die ersten Läufe mit ihrer neuen Partnerin an und nach einem ersten Wochenende zum aufeinander einstimmen klappte es am 2. bei den Mannschaftsläufen dann super gut. Die beiden konnten punkten, so wie der Joey mit seiner Partnerin auch. Nach den beiden ersten Läufen stehen wir mit der Mannschaft auf Platz 2 von 15 teilnehmenden. Mal sehen ob wir das gute Ergebnis beim letzten Lauf im Juni halten können, dann würden wir an der Deutschen Vereinsmeisterschaft teilnehmen können. Also Daumen drücken. Und am Wochenende drauf holte sich Krümel dann ihre erste Quali für die A3. Bei Joey und seiner Partnerin schwächelte es etwas und sie probierten mal aus wie sich das Dis denn in der A3 anfühlt. Jetzt gibt es erst mal eine kurze Erholungspause und dann geht es Mitte Juni weiter.

April 

Nun liegt auch schon das zweite Turnier in der A3 hinter uns. Am 12.4. fand in der Nähe von Itzehoe ein Benefiz-Turnier zu Gunsten der Opfer einer Gasexplosion statt. Dort konnten wir bei sogar trocknem und verhältnismäßig schönem Wetter unser erstes Draußenturnier der Saison genießen. Auch die Läufe waren mehr als schön. Im Jumping gab es mit einer Verweigerung den 4. Platz und im A-Lauf mit einem Nuller den 3. Platz was in der Kombi-Wertung sogar einem Platz 2 ergab. So darf es gern weiter gehen.

Außerdem hatten wir noch ganz lieben Besuch auf dem Turnier. Ein junges Päärchen wollte sich über die Shelties informieren und auch mal ein Agi-Turnier in live erleben. Es waren tolle Stunden mit den Beiden und die Shelties haben sich über ganz viele zusätzliche Streicheleinheiten gefreut. 

März

Endlich verfügt diese Seite auch über ein Gästebuch und es würde sich freuen wenn es gefüttert wird. 

Das erste Turnier für Joey in der A3 ist jetzt auch geschafft. Am 23.3. startete er mit Regine beim SV Heide, unser erstes Hallenturnier (und unser letztes, war das kalt). Nachdem er beim letzten Turnier in 2013 im September die letzte Quali geholt hatte und im Winter nicht wirklich viel Training stattgefunden hatte, waren wir gespannt. Im A-Lauf eine Verweigerung und damit Platz 5 von 12 Startern, im Jumping ein Dis und beim Spiel ein Nuller mit dem 5. Platz aller Midis. So war es dann trotz der Temperaturen noch ein schöner gelungener Tag. Nun freuen wir uns auf die Draussensaison mit hoffentlich immer schönem Wetter.

Februar

 

Irgendwie gibt es dieses Jahr keinen Winter. Dafür viel Sonnenschein und eine steife Brise.

Januar

Eisiger Wind und kein Schnee in Sicht. Das haben wir für einen Ausflug an die Elbe mit lieben Hundefreunden genutzt. Mit von der Partie waren Sheltiekumpel Hinnerk und die beiden Silken Windsprite Yasu und Poni (Al Capone) bei dessen Geburt ich assistieren durfte. Die Hunde hatten eine Menge Spaß und es wird sicher bald mal wiederholt.