2017

Mal wieder Südheide

 

 

Diesmal waren wir in Wietze. Ein tolles Haus mit eigenem kleinen Teich. Von diesem war Krümel mehr als fasziniert und wir hatten echte Bedenken dass sie irgendwann mal die Fische im Teich besuchen würde. Das ist dann glücklicherweise doch nicht passiert. Aber sie konnte wirklich Stunden davor verbringen.

Leider war das Wetter nicht so schön wie wir es eigentlich im September gewohnt sind, aber für ein paar Radtouren und Spaziergänge hat es dann gereicht. Den schönen Garten des Ferienhauses hätten wir gern mehr genutzt, aber lässt sich nicht ändern. Dafür tat das Wetter den Pilzen gut und die wuchsen täglich. Aufs sammeln haben wir in diesen Jahr aber dann doch verzichtet.

Urlaub in der Nordeifel

Der erste Urlaub in diesem Jahr ist leider auch schon wieder vorbei. Diesmal ging es in die Nordeifel, die allerdings dann doch bergiger ist als ich es mir als Flachländer vorgestellt hatte. Nichtsdestotrotz hatten wir eine schöne Woche mit einigen Radtouren und einigen Besuchen in schönen Städtchen. 

Blankenheim mit seiner Burg. Hier entspringt die Ahr, mitten in der Stadt unter Häusern heraus sprudelt die Quelle.

 

 

 

Eine unserer Radtouren ging über die Oleftalsperre.

 

 

Aber zuerst mussten wir mal auf die Höhe der Staumauer kommen, was selbst mit Elektromotor eine ganz schöne Anstrengung war und mein Knie nicht wirklich toll fand. Dafür war dann die Strecke um die Talsperre einfach toll.

Eine weitere Tour führte den Kalkeifelfahrradweg entlang, mit tollen Ausblicken.

Besonders gut gefallen hat uns Bad Münstereifel mit einer tollen historischen Altstadt und einem ganz besonderen Flair.

 

Und ein Besuch bei 80 Euro Waldi von der Sendung "Bares für Rares" durfte natürlich auch nicht fehlen. Gern hätte ich ja ein gemeinsames Bild mit ihm gehabt, aber mein Männe hat sich standhaft geweigert ein Foto zu machen.

Frühling

 

 

Langsam wird es wärmer und wir genießen es wieder mehr draußen zu sein. Krümel meint: mit großen Sprüngen geht es in die schöne Jahreszeit. 

 

Und auch der Opa Joey ist mit seinen 12,5 Jahren immer noch gut drauf und freut sich auf den Sommer mit einem leidlich fitten Frauchen, deren 2. Knie-Op leider noch ein wenig warten muss. Aber machen wir das beste draus und genießen erst mal das was jetzt kommt.

Im neuen Jahr gibt es erst mal was über die Menschen zu berichten. Conny hat sich im Oktober 2016 einer Knie-OP (neues Kniegelenk) unterzogen und arbeitet ganz stark an der Genesung.

Für die Übergangszeit gab es dieses schicke Elektromobil um ein wenig mehr Mobilität zu bekommen. Inzwischen geht aber das Laufen schon wieder sehr gut und mit ein wenig Glück klappt es mit der OP fürs 2. Knie noch in diesem Frühjahr.

Die Hunde wurden bestens von ihrem Herrchen versorgt und alle genießen die gemeinsamen Spaziergänge. Anschließend wird zu Hause mit Frauchen gefaulenzt und aufgepasst dass alle Übungen zur neuen Beweglichkeit auch brav absolviert werden. 

2016

Sommer

Unseren ersten Urlaub in diesem Jahr haben wir in Eckernförde in einer Ferienwohnung etwas außerhalb mit einem traumhaften Garten verbracht. Das Wetter spielte auch mit. Die erste Woche war wirklich richtig Sommer und wir konnten den Strand und das Essen draußen am Hafen genießen. Die 2. Woche war dann wieder ein wenig durchwachsen, aber immer noch annehmbar. 

Und dann hatten wir noch ganz lieben Besuch von Kirsten, Michael, Enya und May. Es war ein wunderschöner Nachmittag bei dem wieder viele tolle Bilder entstanden sind.

Frühling

Wir haben den 19. Mai und endlich scheint es wärmer zu werden. Heute schöne 22 Grad und zum Wochenende vielleicht noch ein wenig mehr.

Da fühlt man sich doch gleich ein wenig wohler und strahlt mit der Sonne um die Wette.

Und unser alter Herr Joey ist ein wenig geschafft und meint dass ihn die Frühjahrsmüdigkeit übermannt hat.

 

 

So sieht der Frühling in diesem Jahr aus, Wind, Kälte und oft auch noch Regen dazu. Nicht wirklich schön.

Auch 4 Wochen später sieht es noch nicht besser aus. Immer noch Wind, Kälte und oft Regen. Ende April noch Temperaturen im einstelligen Bereich und Nachtfröste. Wir wollen endlich Sonne und schönes Wetter. So müssen wir uns die Tage mit langweiligen Bürotagen um die Ohren schlagen und werden auf den Spaziergängen ordentlich durchgepustet.

Gestern Abend ist Jazz bei uns zu Hause auf seine letzte große Reise gegangen. Leider konnten wir dem Leben nach der Diagnose einer schweren Nierenerkrankung im Januar nicht mehr Zeit abringen.

In den letzten Jahren haben wir viele Höhen und Tiefen gemeinsam überstanden. Die Beschwerden einer schlimmen Spondylose haben wir mit Physio wieder super in den Griff bekommen. Die schlechten Leberwerte haben wir mit Homöopathie und Ernährungsumstellung in Schach gehalten. Nur dieses Mal konnten wir nicht gewinnen. Trost gibt uns dass es bis fast zum Schluss noch gern Ball gespielt hat und auf kleinen Spaziergängen noch super dabei war.

Jazz war zwar nicht mein erster Hund, aber mein erster Sheltie und schon ein wenig speziell. Er war ein Ball Junkie, immer sofort dabei wenn es etwas zu tun gab, fand es doof mit dem Rad unterwegs zu sein, Auto war auch nicht sein Lieblingsfortbewegungsmittel. Er hat uns bei allen Urlauben begleitet, egal ob Ferienhaus oder Hotel, Hauptsache dabei. Und seinen beiden Sheltiekumpels Joey und Krümel war er ein großes Vorbild und bis zum letzten Tag Chef.

Er wird uns allen fehlen und hinterlässt eine große Lücke.